"Ausbildung und Migration" Informationsveranstaltung für Lehrkräfte

Ob im Handwerk, in der Industrie oder im Handel – zum Start des neuen Ausbildungsjahres gibt es mehr Ausbildungsplätze als Bewerber/innen. Die Aussichten für junge Menschen auf einen Ausbildungsplatz sollten demnach gut sein. Dennoch gestaltet sich die Einmündung in eine Ausbildung insbesondere für Jugendliche mit Zuwanderungsgeschichte als sehr schwierig.

Sie münden nach wie vor weit weniger erfolgreich in die duale Berufsausbildung als beispielsweise Jugendliche ohne Migrationshintergrund, obwohl sie oft die gleichen schulischen Qualifikationen vorbringen.

 

Auch die bisherigen Unterstützungsangebote am Übergang Schule-Beruf und der individuellen Beratung können dieser Entwicklung nur schwer entgegen wirken, weshalb hier zunehmend gemeinsame Anstrengungen sinnvoll und erforderlich erscheinen.


In der gemeinsamen Informationsveranstaltung der KAUSA-Servicestelle Bonn/Rhein-Sieg, des Kommunalen Integrationszentrums und der Volkshochschule der Stadt Bonn werden Lehrkräfte, Dozentinnen und Dozenten aller weiterführenden Schulen (Sek I und Sek II) über die vielen Möglichkeiten der dualen Berufsausbildung informiert.

 

Im Rahmen eines Fachvortrags sollen die aktuellen Problemlagen analysiert und für die Bedarfe der Zielgruppe sensibilisiert werden. Abschließend steht der Vernetzungsgedanke bei der Vorstellung der regionalen Ansprechpartner am Übergang Schule-Beruf und der Berufsausbildung im Vordergrund.

 

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 28.09.2017 von 14:30 bis ca. 17:30 Uhr in der Volkshochschule der Stadt Bonn, Haus der Bildung, Mülheimer Platz 1 statt.

 

Um Anmeldung unter Angabe der zugehörigen Institution bis zum 26.09.2017 per E-Mail an kausa@obs-ev.de wird gebeten.