Neue Antragsmöglichkeit auf verlängerte Corona Überbrückungshilfen

Wiedereröffneter Betrieb nach dem Corona-Lockdown
Wiedereröffneter Betrieb nach dem Corona-Lockdown

 

Seit Ende letzter Woche können von der Corona-Pandemie betroffene Soloselbständige Direktanträge auf die verlängerte Neustarthilfe Plus für den Förderzeitraum Oktober bis Dezember 2021 stellen. Sie können damit zusätzlich bis zu 4.500 Euro Unterstützung für diesen Zeitraum erhalten.

Die verlängerte Neustarthilfe Plus ist inhaltlich unverändert zur Neustarthilfe Plus für den vorangegangenen Förderzeitraum. Voraussetzung für die Beantragung ist insbesondere, dass die Selbständigkeit im Haupterwerb ausgeübt wird und dass höchstens eine Teilzeitkraft beschäftigt wird.

 

Näheres erfahren Sie hier:

Pressemitteilung BMWi - Selbständige können ab heute Neustarthilfe Plus für den Zeitraum Okt bis Dez 2021 beantragen

 

Neben der Neustarthilfe Plus wurde auch die Überbrückungshilfe III Plus auf den Förderzeitraum von Oktober bis Dezember 2021 verlängert. Mit dieser Förderung werden von der Corona-Pandemie betroffenen Unternehmen, Soloselbstständige und Freiberufler bei der Deckung von betrieblichen Fixkosten ab einem Umsatzrückgang von 30 Prozent unterstützt.

 

Näheres erfahren sie hier:

Pressemitteilung BMWi - Unternehmen können ab heute Überbrückungshilfe III Plus für den Zeitraum Okt bis Dez 2021 beantragen

 

Beide Förderungen können bis zum 31. Dezember 2021 beantragt werden.

Die Antragsstellung erfolgt über die Plattform www.ueberbrueckungshilfe-unternehmen.de

 

 

 


Foto: Unsplash

Kommentar schreiben

Kommentare: 0